TU Berlin

Fahrerverhaltensbeobachtung für energetische Optimierung und UnfallvermeidungThemen für studentische Abschlussarbeiten

Fachgebiet FVB

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Vorgehensweise zur Beantragung

Folgende Vorgehensweise ist zur Beantragung einer Studien-, Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit zwingend notwendig:

  • Wer eine Abschlussarbeit am FG Fahrerverhaltensbeobachtung für energetische Optimierung und Unfallvermeidung schreiben möchte, wendet sich an seinen Ansprechpartner aus dem FG, der die Arbeit fachlich betreuen soll.
  • Eine Themenfindung für die Arbeit erfolgt gemeinsam, das heißt, es können Vorschläge gemacht werden, aber die Ausformulierung des Themas sowie der Bearbeitungsschwerpunkte obliegt der Hochschule.
  • Es besteht die Möglichkeit (Möglichkeit bedeutet nicht, dass dies ein einklagbares Recht ist), die Arbeit außerhalb der TU Berlin, z.B. in einem Industriebetrieb, zu schreiben. Dabei sind die Richtlinien für die Anfertigung einer externen Arbeit zu beachten.
  • Wenn das Thema grob umrissen ist, wird die Arbeit vom Studenten im Prüfungsamt (PA) angemeldet.
  • Der Betreuer wird dem PA nach Aufforderung den genauen Titel und die Aufgabenstellung mitteilen. Das PA leitet dies dann in einem Brief an den Studenten offiziell weiter und schreibt die exakte Bearbeitungsdauer vor.

think-cell PowerPoint Erweiterung für Studierende

think-cell ist ein Add-in für Microsoft PowerPoint, mit dem Sie Ihre komplexen Diagramme, wie z.B. Linien-, Balken-, Wasserfall-, Mekko- und Gantt-Diagramme so schnell und einfach erstellen können wie eine Skizze auf Papier. Mit think-cell erstellte Diagramme finden von selbst das richtige Layout und sehen so immer ansprechend aus. Alle Folienelemente – Verbinder, Pfeile, usw. – lassen sich mit einem Mausklick erstellen und werden automatisch genau dort platziert, wo sie hingehören. Die einheitliche Gestaltung aller Diagramme garantiert ein stets akkurates und professionelles Erscheinungsbild. Verwaltung und Pflege von Agenda und Inhaltsverzeichnis sind selbstverständlich ebenso möglich.

Die Software kann von Studierenden und Lehrkräften des Fachbereichs kostenfrei genutzt werden. Studierende können Lizenzen über den Betreuer ihrer Arbeit an der Forschungsgruppe erhalten.

Sie können die aktuelle Version von think-cell jederzeit herunterladen. Bitte geben Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse (Uni) auf der folgenden Seite ein:

https://www.think-cell.com/downloads

Ermittlung der Sonneneinstrahlungsintensität am Fahrzeug unter Berücksichtigung von Verschattungseinflüssen

Abschlussarbeit
Thema

Ermittlung der Sonneneinstrahlungsintensität am Fahrzeug unter Berücksichtigung von Verschattungseinflüssen

Beschreibung
Die Elektromobilität ist als Schlüsseltechnologie für die Dekarbonisierung des Verkehrssektors identifiziert, hohe Batteriekosten und geringe Reichweite stellen jedoch weiterhin wichtige Hemmnisse bei der Verbreitung dar. Mittels Prognose des Energieverbrauches durch Simulation ist eine nutzungsangepasste Batteriedimensionierung und damit Kostenreduktion möglich. Die Prognose erfordert bei Elektrofahrzeugen die Berücksichtigung des Energiebedarfes der Nebenverbraucher, welcher überwiegend durch die Klimatisierung vorgegeben wird. Der entstehende Energiebedarf ist dabei stark von äußeren klimatischen Faktoren abhängig. Während Messwerte für klimatische Größen verfügbar sind (z.B. von Wetterstationen), ist im Fall der Sonneneinstrahlung zusätzlich eine Berücksichtigung der Verschattung durch Gebäude und Vegetation während der Fahrt notwendig.

In dieser Arbeit soll dargestellt werden, wie am Beispiel der Stadt Berlin verfügbare Daten aus externen Quellen (z.B. digitale Oberflächenmodelle, Gebäudehöhendatenbank) zur Schätzung der realen Einstrahlungsverhältnisse an einer Position verwendet werden können. Mit Hilfe von Matlab/Simulink soll eine Methodik entwickelt werden, mit der vorhandene Fahrprofile um diese Informationen erweitert werden können.

Die Abschlussarbeit kann als Bachelor- oder Masterarbeit durchgeführt werden. Die Umfänge können entsprechend angepasst werden. 

Aufgaben
  • Recherche zu geeigneten externen Datenquellen
  • Erstellung einer Methodik in Matlab/Simulink zur zeit- und positionsabhängigen Schätzung der realen Sonneneinstrahlung am Boden
  • Anwendung auf ein vorhandenes Routenprofil und Vergleich mit erfassten realen Einstrahlungswerten
  • Kritische Betrachtung des Vorgehens und der Ergebnisse
Anforderungen
  • Grundkenntnisse zur Elektromobilität
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Vorteilhaft sind Grundkenntnisse mit Matlab/Simulink
Betreuer
Thomas Herzlieb

Weitere Themen

Für weitere Abschlussarbeitsthemen konsultieren Sie bitte auch die Themenübersicht des Fachgebietes für Kraftfahrzeugtechnik.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe